FANDOM


Für Misato Shihazu aus dem Primäruniversum, siehe: Misato Shihazu

Misato Shihazu
Commanderurisan768x1024
Allgemein Logo Terranisches Imperium
Darsteller:

Kelly Hu

Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Biografie
Geburt:

13. Februar 2339

Heimat:

Erde

Familie:

Makoto Shihazu (Vater, verstorben)
Taka Shihazu (Mutter, verstorben)

Beruf:

Leibwächter

Organisation:

Imperiale Sternenflotte

Derzeitiger Posten:

ISS ESCORT / NCC-74200

Dienstgrad:

Commander

Insignia:
A-o5.png
UVoyRed.png
Zugehörigkeit:

Neues Terranisches Imperium

Lebenslauf:

2339: Misato wird in Kyoto auf der von der Allianz besetzten Erde, dem ehemaligen Zentralplaneten des Terranischen Imperiums geboren. Da ihre Eltern Thetas sind, genießt sie 4 relativ angenehme Jahre.

2343: Vier Jahre später erregt die Familie Shihazu die Aufmerksamkeit eines cardassianischen Guls, der seinen Urlaub auf der Erde verbringt, bevor er seinen Posten auf Bajor als Regionalgouverneur der Rakanta Provinz, antritt. Vor allem die kleine, vorlaute Misato hat es ihm angetan. So sorgt er also dafür, dass die Familie Shihazu nach Bajor deportiert wird, wo er Misatos Vater nach Terok Nor schickt, um in der Erzaufbereitungsanlage zu arbeiten. Ihre Mutter und sie selbst aber in seinem Haushalt in Rakanta City behält. Misatos Vater stirbt noch im selben Jahr an einer tödlichen Strahlendosis, die durch ein Leck ausgetreten war.

2350: Der cardassianische Gul, schlägt Misatos Mutter zu Tode, als sie einen Becher mit Kanar fallen lässt. Als das Mädchen dazwischen gehen will, wird sie ebenfalls schwer verprügelt. An diesem Tag stirbt nicht nur ihre Mutter, sondern auch alles, was in Misato menschlich ist.

2354: Als Misato langsam zur Frau wird, erregt sie das sexuelle Interesse ihres Herrn. Anfangs zeigt sich das nur durch flüchtige Berührungen, aber bald schon fallen alle Hemmungen und Misato wird mehrmals täglich vergewaltigt. Sie zieht sich in ihr Schneckenhaus zurück und lässt es geschehen. Insgeheim beginnt sie ihre Flucht zu planen und vorallem ihre Rache.

2356:An ihrem 17. Geburtstag, lädt sie Gul Memec zu einem gemeinsamen Bad ein. Misato steigt zu ihm in die Wanne und gibt sich ihm hin. Als dieser voller Verzückung, seine Vorsicht vernachlässigt, sticht sie ihm mit einer Nagelfeile in die Halsschlagader. Bevor Memec reagieren kann, ist er tot. Es gelingt ihr, das Haus des fetten Guls zu verlassen und irrt lange durch die Straßen von Rakanta. Um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen, betätigt sie sich als Prostituierte, da dies das einzige ist, was sie kann. Sie weiß, dass sie Bajor verlassen muss, aber ihr fehlt das Wissen, um einen funktionierenden Plan zu entwickeln. So also taucht sie unter, geht ihrer Beschäftigung nach und lebt am untersten Ende der Gesellschaft. Komfortfrauen, die nicht zu den edlen Komfortfrauen gehören, haben noch weniger Rechte, als Sklaven. Misato nimmt den Namen Urisa'N, was auf klingonisch “Vendetta” bedeutet, an.

2358: Zwei Jahre später, bricht sie halb verhungert zusammen und wird von einem freundlichen Bajoraner in sein Haus aufgenommen und aufgepeppelt. Mit seiner Hilfe gelingt es ihr, ein cardassianisches Scoutschiff zu stehlen und setzt einen Kurs auf die Erde. Obwohl der Planet noch immer besetzt ist, ist ihr Ziel Kyoto, ihre Heimatstadt, um bei einem Meister und Freund der Familie Shihazu in die Lehre zu gehen. Noch heute fragt sie sich, warum ihr ein Bajoraner, die Mitglieder der Allianz sind, ihr geholfen hat. Als sie ihren Meister gefunden hat, trainiert sie Tag und Nacht, um ein Assasine zu werden. Nichtsahnend, dass der Meister eine alte Bekannte in der Lehre hat, frägt er die junge Frau eines Tages nach ihrem wahren Namen. Als diese ihren Namen nennt, steht der Meister ohne ein Wort auf und verschwindet für 3 Tage und 2 Nächte, ohne ein Lebenszeichen von sich zu geben. Am Morgen des dritten Tages kehrt der Meister mit Aufzeichnungen der Familie Shihazu und einem Holobild vom Schwert ihrer Famile, das seit Generationen im Besitz der Familie war und nun verschollen ist zurück, um sie Misato zu zeigen. Misato bittet ihren Meister, ihr zu zeigen, wie man ein Schwert schmiedet. Gemeinsam reisen sie zur letzten Schwertschmiede Japans und beginnen eine genaue Replik des Shihazu Katana zu schmieden. Nach 3 Monaten hält Urisa'N ihre Klinge, stolz in der Hand. An diesem Tag schwor sie nicht zu ruhen, bis die Mörder ihrer Famile bestraft worden sind und das Terranische Empire wieder existiert. Am Ende ihrer Ausbildung verlässt sie mit dem gestohlenen Shuttle die Erde und betätigt sich fortan als Terroristin, Auftragsmörderin und Diebin. Wann immer ihr ein Cardassianer, Klingone oder Bajoraner in einer Uniform vor die Füsse stolpert, tötet sie diesen.

2361: Als sie eines Tages ein kleines, klingonisches Kurierschiff verfolgt, um es zu zerstören, wird sie von einem cardassianischen Kreuzer aufgebracht und festgehalten. Als sie ihr Leben schon am Ende wähnt, wird sie überraschend gerettet. Ihr Retter, ein Trill, stellt sich als Joran Jakur Belar vor. Belar, ebenfalls ein ehemaliger Sklave, bietet ihr an, auf seinem Schiff zu bleiben und mit ihm gemeinsam, nach seiner verschollenen Schwester zu suchen und er verspricht Urisa'N im Gegenzug ihr zu helfen, sich an der Allianz zu rächen. Gemeinsam werden sie zur Geisel des Bajoranischen Sektors und machen sich einen Namen. Hohe Kopfgelder werden auf die Ergreifung der beiden ausgesetzt. Jedoch ohne Erfolg. Auch auf der emotionalen Ebene wachsen die beiden zusammen. Auch wenn aus ihnen kein Liebespaar wird, teilen sie doch immer wieder mal das Bett. Sie werden enge Freunde und Geliebte, aber kein Liebespaar im eigentlichen Sinn. Belars Schwester können sie jedoch nie finden.

2372: Belar und Urisa'N geben ihre Suche und ihren Alleingang auf und schließen sich den terranischen Rebellen an. Ihr Kurs ist Terok Nor. Dort angekommen wird Belar von Captain Bashir in Empfang genommen und durchleuchtet. Ebenso Urisa'N. Als Bashir nach ein paar Missionen, Vertrauen zu den beiden gefasst hat, erzählt er ihnen von seinem Plan, die USS DEFIANT / NX-74205 aus dem anderen Universum nachzubauen. Urisa'N und Belar sollen als Agenten die Baupläne beschaffen. Hier erfahren die beiden erstmals vom Paralleluniversum. Sie begeben sich gemeinsam in das andere Universum und stehlen die Baupläne. Doch nicht nur das. Belar sieht sich außerdem die Aufzeichnungen der Föderation über die Ereignisse an, die mit seinem Universum stattgefunden haben. Beim Studium dieser Daten liest er auch etwas über einen Sternenflottenoffizier mit dem Namen Joran Jakur Belar. Belar, macht die Föderation für all die Ereignisse verantwortlich, die mit dem Fall des alten Empire und damit auch dem Fall seiner Heimatwelt, seine Versklavung und die Verschleppung seiner Eltern und Schwester in Verbindung stehen. Alle Ereignisse, die nach dem Kontakt des Captain Kirk aus dem anderen Universum stattgefunden haben, überzeugen ihn davon, dass es auch hätte anders laufen können und müssen. In ihm wächst der Plan, mehr und mehr Macht innerhalb der Rebellenstrukturen zu erlangen und Bashir, der einer ihrer Führer ist, davon zu überzeugen, das alte Empire mit Hilfe der Romulaner wieder aufzubauen. Urisa'N über deren Pendant vermerkt ist, dass diese Captain eines Raumschiffes Namens SS CASCADE und eine gesuchte Schmugglerin und Piratin ist, hat allerdings wenig Interesse daran, ihr Pendant kennenzulernen. Dennoch unterstützt sie Belar bei seinen Plänen, aufopferungsvoll.

2373: Gerade rechtzeitig, wird die ISS DEFIANT fertig gestellt, als die Rebellen davon erfahren, dass eine große Allianzflotte auf dem Weg nach Terok Nor ist, um die Station zurückzuerobern. Belar nimmt mit Unmut zur Kenntnis, dass Captain Benjamin Sisko von der anderen Seite, maßgeblich an der Fertigstellung des Schiffes beteiligt ist und somit die Rebellion vor dem Untergang bewahrt hat. Dennoch lässt Belar nicht von seinen Plänen abbringen. Der Allianzregent, kann in der daraufhin folgenden Schlacht zurückgeschlagen werden.

2374: Belar heiratet aus Kalkül, eine Waffenspezialistin von Trill, Namens Sendra Kitaren. Es ist keine Ehe aus Liebe, sondern nur, um seine Macht weiter auszubauen, da Sendra Bashir sehr nahe steht. Nun gehört Belar zu Bashirs engsten Verbündeten. Es gelingt ihm, Bashir, der ein machthungriger Despot ist, von seinen Plänen zu überzeugen und gemeinsam beginnen sie, die Rückeroberung der Erde und anschliessend die Vernichtung der Föderation zu planen. Mit Sendra teilt er hin und wieder das Bett, sein Interesse an ihr ist allerdings nur von sexueller Natur, was auf Gegenseitigkeit beruht und weil sie sich durch ihn einen großen Aufstieg erwartet, der sie sozial absichert. Urisa'N bleibt die ganze Zeit über stoisch und von den Ereignissen ungerührt an Belars Seite, da sie weiß, dass er sich mehr zu ihr hingezogen fühlt und er sie niemals aufgeben würde.

2375: Regent Worf wird überraschend von einer Trill aus dem Heimischen Universum und ein paar Ferengi von der anderen Seite gefangen genommen. Die Allianz stürzt daraufhin ins Chaos, da jeder einzelne Gouverneur, Flottenkommandant oder Intendant auf die Regentschaft aus ist, bekämpfen sie sich nun gegenseitig. Ein Bürgerkrieg bricht aus.

2376: auf vielen Planeten der Allianz brechen Unruhen und Revolten von Seiten der Unterdrückten aus. Die Rebellion erhält sehr starken Zulauf. Belar und Urisa'N besuchen unterdessen, die seit Jahrzehnten unter einer Blockade der Allianz leidenden Romulaner, die nun endlich wieder erstarken, da die Blockadeflotte abgezogen wurde, um bei den Machtkämpfen der Allianzführung zu helfen, und beginnen mit ihrer Führung, Verhandlungen über ein Bündnis, das noch im selben Jahr unterzeichnet wird. Sie könen die Romulaner auch davon überzeugen, dass sie nur wegen der Föderation so lange unter der Blockade zu leiden hatten.

2378: Die Rebellen führen wieder das alte Rangsystem ein und Belar wird sofort aufgrund seiner Erfolge bei Schiffsrequirierungsmissionen und bei den Verhandlungen mit den Romulanern zum Admiral ernannt. Er erhält die Aufgabe, eine neue terranische Flotte aufzubauen und die Föderation im anderen Universum zu destabilisieren.

2380: Belar lernt die Andorianerin Tailany Ro´Shell kennen und verliebt sich sofort in sie. Sie erwidert seine Gefühle und wird schnell zusammen mit Urisa'N zu seiner Verbündeten, was Urisa'N nicht gefällt. Von Anfang an herrscht eine Rivalität um die Gunst des Admirals zwischen den beiden Frauen. Dennoch freunden sie sich an, da sie gemeinsame Ziele haben und erkennen, dass sie zu dritt niemand aufhalten kann, da sie sich prima ergänzen. Im selben Jahr reist Belar ein weiteres Mal in das andere Universum und überzeugt zunächst die Tholianer und die Gorn davon, dass die Föderation nicht bei Cardassia halt machen werde, jetzt, nachdem sie das Dominion geschlagen hat und ihre beiden ärgsten Rivalen als Verbündete gewonnen hat. Die Aufwiegelung der anderen kleinen Reiche des Alpha-Quadranten und Beta-Quadranten überlässt er den Gorn und den Tholians, die sehr großen Erfolg haben. Eine Liga aus verschiedenen Rassen, wird gegründet, um die Föderation zu schwächen. Belar verspricht ihnen im Namen des Imperiums, Güter und Informationen zukommen zu lassen und lässt Urisa'N, die inzwischen Commander ist, als Verbindungsoffizier und Agent zurück, um weitere Baupläne von der Föderation zu stehlen.

2381: Dank der Baupläne, die bereits seit Jahren von verschiedenen Agenten des Empire und Urisa'N gesammelt wurden ist die neue imperiale Flotte, die im geheimen auf einer zuvor eroberten, cardassianischen Werftstation, die Belar DOMINANCE ONE, eine Anspielung auf UNITY ONE, getauft hat, bereit, die Erde zu erobern. Nicht viele Schiffe sind fertig, aber mit einem gemischten Verband aus erbeuteten cardassianischen und klingonischen Schiffen, romulanischen Kreuzern und einigen Adaptionen von der anderen Seite unter anderem die ISS TITAN, brechen die neuen Imperialen auf, um die Erde zu erobern. Dort angekommen, stellen sie überrascht fest, dass Vulkan und die Erde nur spärlich verteidigt werden. Eine Schlacht entbrennt in deren Folge, die Verteidiger aufgeben müssen. Belar und Bashir marschieren triumphal im ehemaligen Imperialen Palast, der nun vom Gouverneur der Erde genutzt wird, in Paris ein und lassen Legat Evek hinrichten. Vulkan kann im Zuge dessen, praktisch im Handstreich erobert werden.
Belar tötet im Auftrag Bashirs, Großadmiral O´Brien, der für die Erde friedlichere Pläne hatte und Bashir ernennt sich daraufhin selbst zum Imperator des Neuen Terranischen Imperiums. Belar wird zum Oberkommandierenden der Flotte ernannt und behält das Kommando über die ISS ESCORT, während Urisan'N als seine rechte Hand und Leibwächterin, Attentäterin und Verbindungsoffizierin zur anderen Seite des Spiegels bleibt, wird Tailany zur Sicherheitschefin der ISS ESCORT. Im selben Jahr gelingt dem Imperium bereits ein erster Versuch, ein ganzes Schiff in das andere Universum zu schicken. Die ISS TITAN / NCC-80102.

Charakter:

Getrieben von ihrem Hass auf die Allianz und der Dankbarkeit für ihre Rettung durch Belar ist Urisa'N eine gefährliche und rücksichtslose Kämpferin gerworden. Den Begriff “Fighting Dirty” hat sie nach eigener Aussage perfektioniert. Durch ihre Schönheit, die durch ihre Narbe, keinen Schaden genommen hat, schafft sie es mühelos, ihre Ziele zu erreichen und die Männer reihenweise verrückt zu machen. Was sie gerne einsetzt, um ans Ziel zu gelangen. So zum Beispiel bei der Beschaffung der Baupläne der USS ESCORT / NCC-74200-A. Sie ist eine ausgezeichnete Schwertkämpferin und eine von zwei Geliebten des Admirals. Dies muss sie sich allerdings mit Tailany Ro´Shell teilen, was ihr zwar nicht behagt, aber sie auch nicht übermäßig stört. Gemeinsam mit Tailany bildet sie, wie sie von Admiral Belar genannt werden: “Die rechte und die linke Hand, des Teufels.” Urisa'N ist nur einem Mann gegenüber absolut loyal und das ist der Admiral. Dennoch verbindet sie trotz ihrer Rivalität ein freundschaftliches Band mit Tailany und sie würde ihr Leben für sie geben. Urisa'N wartet auf den Tag, an dem sie von Belar die Erlaubnis bekommt, Fleetcaptain Reneé O´Connor beseitigen zu dürfen, welche Belars gefährlichste Gegenspielerin innerhalb des Empire ist und den Posten des ersten Offiziers der Escort inne hat.

[END OF FILE]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.